News

2017

 

Aktion „Roter Stöckelschuh“ startet
Sexarbeiterinnen in gynäkologischen Praxen willkommen!

 

Ab sofort können FrauenärztInnen mit einem schicken Stöckelschuh ein Willkommen für Frauen aus der Sexarbeit signalisieren. Der sichtbar im
Eingangsbereich der Praxis angebrachte Aufkleber zeigt: Hier werden Sexarbeiterinnen zu allen gynäkologischen Themen umfassend beraten und betreut.
Dazu gehören nicht nur die Krebs-Früherkennung oder die Behandlung von Regelschmerzen, sondern auch spezielle Fragen ihres Berufsalltags sowie fundierte Informationen zu Prävention, Diagnostik und Therapie von sexuell übertragbaren Infektionen (STI) und die Beratung bei individuellen Problemen. Die Sticker sind Teil einer gemeinsamen Kampagne von FrauenärztInnen und Sexarbeiterinnen, die für einen respektvollen professionellen Umgang mit Sexarbeit in der Praxis wirbt.

Wenn Sie sich beteiligen wollen: Brief an Frauenärzte

Weitere Informationen: Kurzbericht

 

2016

 

Schluss mit KRIMInalisierung – Drogenmärkte regulieren!

Bundeskonferenz zur Drogenpolitik am 21. und 22. Oktober 2016 in Hamburg

Ragazza e.V. unterstützt die auf der Konferenz verabschiedete Hamburger Resolution zur Drogenpolitik.

Hamburger Resolution zur Drogenpolitik

 Dokumentation der Konferenz

 

Schluss mit KRIMInalisierung – Drogenmärkte regulieren!

Bundeskonferenz zur Drogenpolitik am 21. und 22. Oktober 2016 in Hamburg

Auf dieser zweitägigen Veranstaltung zur Drogenpolitik wollen wir uns mit  Interessierten aus Politik, Verwaltung, Drogenhilfe und Gesellschaft mit den Möglichkeiten und Chancen von Entkriminalisierung, Legalisierung und Regulierung im Kontext der Drogenpolitik auseinandersetzen und notwendige Reformprozesse jenseits der Drogenverbotspolitik diskutieren.

WO: Ganztagesgrundschule Sternschanze, Altonaer Str. 38, 20357 Hamburg
Programm und Anmeldung: Schluss mit Kriminalisierung Programm
Veranstalter: AG Dropo Hamburg und Stadtteilbeirat Sternschanze

 

 

21. Juli – Internationaler Gedenktag für verstorbene DrogengebraucherInnen

Diesjähriges Motto: Zahl der verstorbenen DrogengebraucherInnen gestiegen – Legalisierung Jetzt !!

 

Am 21.7 finden in über 60 Städten in Deutschland und mittlerweile auch in einigen Städten im Ausland Mahnwachen, Gottesdienste, Infostände und andere Aktionen statt, um gemeinsam mit DrogengebraucherInnen, Angehörigen, PartnerInnen, FreundInnen, engagierten MitbürgerInnen und MitarbeiterInnen der Drogenhilfe an die Drogentoten zu gedenken und für bessere drogenpolitische Rahmenbedingungen zu kämpfen. Auch in Hamburg findet dieses Jahr eine Mahnwache und Protestveranstaltung zum Gedenken an verstorbene DrogengebraucherInnen statt, zu der wir alle Hamburger Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen. Organisiert von ragazza e.V. und freiraum hamburg e.V. nehmen weitere Mitglieder des Fachausschusses Drogen der Hamburger Landesstelle für Suchtfragen mit ihren KlientInnen an der Veranstaltung teil.

Wann: 21.7. von 10:00 -16:00 Uhr

Wo: Auf dem Vorplatz des Museums für Kunst und Gewerbe (Brockesstr.) beim HBF.

Was: Infotisch mit verschiedenen Materialien über die Arbeit der Drogenhilfe, zum Gedenktag und Scheitern der prohibitiven Drogenpolitik. Weiße Rosen und Gedenkkarten für die Verstorbenen, musikalische Begleitung… Gegen 12:00 und 13:00 Uhr zwei kurze Ansprachen zum Geleit


 

 

4.07.2016 – Das Hamburger Spendenparlament finanziert ein Jahr lang das Projekt Ragazzamobil

 

HSP-LOGO-RGB

Das Projekt „Ragazzamobil – Mobile Gesundheitsprävention für DrogenkonsumentInnen“ wurde 2015 mit dem Sirius 2015 – dem Preis des Bundeswettbewerbs HIV/STI-Prävention – ausgezeichnet und konnte mithilfe des Preisgeldes bereits ein Jahr lang durchgeführt werden. Nun sichert das Hamburger Spendenparlament die Fortführung des Projektes für ein weiteres Jahr!

Ragazzamobil ist ein  flexibles und stadtteilübergreifendes Beratungsangebot mit Spritzentauschprogramm für drogengebrauchende Menschen in Hamburg  – mit einem Bus fahren wir verschiedene Szenetreffpunkte der Zielgruppe an und bieten spontane Beratung und Spritzentausch vor Ort.

Für die Unterstützung möchten wir uns herzlich beim Hamburger Spendenparlament bedanken!

Näheres zum Hamburger Spendenparlament unter www.spendenparlament.de

 27.05.2016 – 25 Jahre RAGAZZA

Die Kolleginnen von ragazza e.V. sagen Danke für das zahlreiche Erscheinen, die Unterstützung, die vielen Glückwünsche und tollen Geschenke zu unserer 25-Jahresfeier.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei:
Der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz; unseren GastrednerInnen Falko Droßmann, Irmgart Vogt und Hildegard Esser; Gunter Schmitt vom Polittbüro und Isabella Holtz unserer „Straßenmusikerin“; der Reimund Reich Stiftung, dem Mac Fund, dem Hamburger Spendenparlament und unseren regelmäßigen SpenderInnen; den KollegInnen aus anderen, kooperierenden Einrichtungen; den Nachbarn und UnterstützerInnen für die Sachpreise unserer Tombola; unseren Vereinsfrauen, Kolleginnen, unseren Besucherinnen und allen Gästen!!!!

Foto: Ullrich Gehner

 ragazza_25_42

Poster1

Rede Irmgard Vogt

Programm und Einladung:

25ragazzaeinladung

 

OFFENE FACHTAGUNG

„Sexarbeit in Zeiten der Bewegung“

2. – 4. März 2016
Hochschule für angewandte Wissenschaften
Hamburg

Sexarbeit im Zeichen des ProstituiertenSchutzGesetzes
Der Sexarbeits-Kongress in Hamburg Anfang März bietet eine rationale Basis, um zum öffentlichen und politischen Diskurs zur Sexarbeit und den dazu geplanten Gesetzesvorhaben auf den aktuellen Stand zu kommen und in die Tiefe gehen zu können. Es geht um die zu erwartenden Auswirkungen des neuen Gesetzes und den Umgang damit. Weiterhin geht es um konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Konzepte für die Zukunftsfähigkeit der Branche. Willkommen sind Fachpublikum aus Sexarbeit, Sozialer Arbeit und Forschung sowie, vor allem am ersten Tag, die interessierte Öffentlichkeit.

2. März 2016
Politik-Tag

Schwerpunkt: aktuelle politische Ergebnisse zum ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) und Auswirkungen
– Vorträge
– abends Filmvorführung „Die Sexarbeiterin“
Zielgruppe: öffentlich

3.März 2016
Fachtagung

– Workshops und Themengruppen
– abends Stadtteilrundgang Hamburg St. Georg
Zielgruppe: Fachpublikum und Interessierte Öffentlichkeit

4.März 2016
Mitglieder-Tag

Zielgruppe: Mitglieder bei bufas, BesD, Forscher*innen (Gäste sind jeweils willkommen)

Detailliertes Programm und Anmeldung unter

sexarbeits-kongress.de